Berührt, gestreichelt und massiert zu werden, ist Nahrung für das Kind. Nahrung, die genauso wichtig ist wie Mineralien, Vitamine und Proteine.
Frédérick Leboyer

Berührung ist die erste Sprache, über die ein Baby sich und seine Welt erlebt. Dies beginnt bereits in den frühen Wochen der Schwangerschaft. Das Baby hat ein besonderes Bedürfnis nach Berührung, Wärme und Liebe. Und über Körperkontakt findet in der gesamten Babyzeit eine grundlegende Art der Verständigung statt.

Liebevolle, respektvolle Babymassage ist eine große Bereicherung. Sie entspannt, stärkt die Bindung, fördert das Vertrauen und schenkt uns ein wertvolles Kommunikationsmittel für Eltern und Babys.

 

Systemisch-ganzheitliche Babymassage

  • unterstützt die Bindungsentwicklung zwischen Eltern und Kind
  • regt den Soffwechsel an
  • fördert die Durchblutung
  • stärkt das junge Immunsystem
  • ist Austausch, Kommunikation miteinander
  • passt sich den Bedürfnissen an
  • steigert die Bewegungserfahrung und die Körperwahrnehmung des Babys
  • spricht alle Sinne an
  • fördert eine liebevolle Kommunikation sowohl verbal als auch nonverbal
  • vertieft das Gefühl von Nähe und Vertrautheit
  • schenkt kleine Auszeiten vom Alltag – Entspannung und Zeit zu zweit
  • wirkt entspannend für Babys und Eltern
  • verbessert die Körperfunktionen (z. B. Schlaf, Blähungen)

 

Generell können Mütter und auch Väter mit ihren Babys direkt nach der Geburt mit der Massage beginnen. Das hat den Vorteil, dass die Eltern-Kind-Bindung auf diese Weise zusätzlich gefördert wird, die Babys von vorne herein mit der Massage aufwachsen und sie an diese Art von Berührung nicht später erst neu kennenlern müssen. Außerdem können körperliche Beschwerden, wie Dreimonatskoliken, von Beginn an abgemildert werden.

Ob eine Kursteilnahme letztlich passend und sinnvoll ist, entscheiden wir während einem ersten persönlichen Gespräch.

 

Vor Ort: Der Kurs findet in gemütlicher Atmosphäre in kleinen Gruppen statt. Die Kurseinheiten bauen aufeinander auf, und so lernst Du nach und nach Massagegriffe und für Gesicht, Brust, Bauch, Arme, Beine und Rücken kennen.

Aber auch der Austausch mit den anderen Eltern und Themen rund um die Babyzeit und das Elternsein kommen nicht zu kurz.

Während ich die Techniken und Griffe an meiner Puppe zeige, massierst Du Dein Baby. Dabei richtet sich alles nach Deinem Kind. Es geht bei der Massage um Achtsamkeit, darum, die Signale und Bewegungen Deines Babys immer besser wahrzunehmen und herauszufinden, was ihm gefällt und gut tut.

Wenn es signalisiert, dass es in diesem Moment keine Massage möchte, weil es z. B. müde ist, etc., dann ist dies auch in Ordnung und Du schaust einfach zu und/oder kuschelst mit Deinem Baby.

 

Online: Der Onlinekurs ähnelt inhaltlich dem Babymassagekurs vor Ort. Er findet allerdings über ein regelmäßiges Livemeeting statt, an dem ihr gemütlich von zu Hause aus teilnehmen könnt.

Auch auf diese Art erlernen wir gemeinsam den Ablauf der Babymassage, und selbstverständlich ist auch hier Platz für Lieder, Streichelspiele und natürlich für den Austausch zu verschiedenen Themen.

 

5x je 1 Stunde inklusive Massageöl  65€

 

Kursbeginn:

Systemisch-ganzheitliche Babymassage Präsenz/0nline: ab 11.01.23 von 09:15 – 10:15, 5 Wochen Kurs 65€ (ab Geburt)

 

Babymassage für Väter online: 10:00 – 11:00, 13,50€ (ab Geburt)